Startseite · Artikel · Diskussionsforum · WebLinks · News Kategorien · Impressum/AGB Dezember 17 2018 19:43:44
Navigation
Startseite
Fotogalerie
Kontakt
News Kategorien
WebLinks
Diskussionsforum
Artikel
Download
Impressum/AGB
Datenschutz
FAQ
countdown
Bis Weihnachten 2014
Endzeit
Benutzer Online
Gäste Online: 1
Keine Mitglieder Online

Registrierte Mitglieder: 11
Unaktivierte Mitglieder: 0
Neustes Mitglied: DDM Frank
Google Anzeigen
Banner
EU-Nein Danke! Was brachte uns die EU bis heute? Bestes Beispiel: NOKIA
News

Was brachte uns die EU bis heute:

1.  Ständig steigende Massenarbeitslosigkeit
2.  Massive Preis- und Steuererhöhungen
3.  Ausbeutung der Menschen durch die Multis
4.  22 Milliarden EU-Beitragszahlungen pro Jahr
5.  Demokratieabbau, Aufbau Schnüffelstaat 
6.  Zweistellige Gewinnoptimierung der Multis
7.  Aufrüstung (Waffenkauf für 28 Mrd. in 2007)
8.  Demontage des Sozialstaates
9.  Verarmung von über 2,5 Mio. Kinder
10. Ca. 3,2 Millionen ABM-Maßnahmen/1Euro-Jobs die in den Statistiken fehlen.

Kommentar: Kein Wunder, dass die Sozialkassen leer sind. Ältere Mitbürger ab 55 gehören auf Wunsch in Rente und das junge Volk raus aus den teuren ABM´s etc, rein ins Berufsleben. Das senkt die Lohnnebenkosten, was sich jeder Arbeitgeber ja so wünscht, weil nunmal jüngere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum Teil niedrigere Löhne bekommen. Gleichzeitig kommen Milliarden wieder in unsere Sozialkassen, was durch einen 1-Euro-Job sicher nicht zu erreichen ist. Allein durch den Wegfall der ABM-Kosten (Arge) und dem Zuwachs der Sozialleistungsbeiträge durch den Arbeitgeber, können sicher die Rentenpakete finanziert werden, ihr Rechenkünstler in der Regierung. Kommentar Ende.

Auch der zollfreie Handel in der EU, ist nur für die Multis gedacht um Arbeitsplätze ins Ausland zu verschieben und um osteuropäische Bürger massiv zu Billiglöhnen arbeiten zu lassen und die Waren dann in Deutschland zollfrei einführen zu können. NOKIA scheint jetzt wohl das beste Beispiel dafür zu sein, man hier satte Subventionen abkassiert und dann so einfach mal die Mitarbeiter entlässt, sich Milliarden Gewinne ins Säckl steckt und sich dann womöglich in Osteuropa das nächste Subventionspäckchen durch die EU erhofft!

Versuchen Sie doch mal einen Handel aus Osteuropa z.B. mit Energie, Kraftstoffen, Heizöl, Tabakwaren, Alkohol u.v.m. Da hört plötzlich der freie Handel auf. Es könnte ja zu einem freien Wettbewerb kommen, was unsere Konzerne natürlich nicht wollen. Die Bundesregierung zahlt lieber (mit unseren Steuergeldern) für die Abwanderung der Arbeitsplätze aus Deutschland hohe Subventionen und erteilt zu dem noch Steuerfreiheit für die Investitionssummen. Unsere kleinen Handwerksbetriebe können sich hier durchquälen und sehen wo sie bleiben. Bei einem 2-3-Mann-Betrieb kann man sich doch einen Kranheitsausfall eines Mitarbeiter nicht mal leisten.

Warum dürfen über 450 Millionen EU-Bürger nicht über einen neuen EU-Reformvertrag abstimmen, was glauben Sie? Weil alle Politiker wissen, das der Vertrag NIE Zustande käme! Was ist das für eine Demokratie? Wir brauchen dringend politische Streiks, wie z. B. in Frankreich, denn ab 2011 fallen die letzten Hürden in Deutschland. Denn ab 2011 darf jeder EU-Bürger in Deutschland arbeiten und was das bedeutet - muss sicher nicht extra ausgeführt werden.

Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
Wir werden...
ausgewählt von bunte-suche.de
Newsletter
Nur für Mitglieder
Forum Themen
Neuste Themen
Für dieses Panel ist kein Inhalt definiert.
Heißeste Themen
Für dieses Panel ist kein Inhalt definiert.
Login
Username

Passwort



Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an